Kirche engagiert sich

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart finden Sie einen bunten Strauß an Stiftungen mit unterschiedlichstem Engagement. Lernen Sie die Arbeit unserer Stiftungen besser kennen.www.kirche-engagiert-sich.de
Zur Übersicht der Stiftungen

Zeichen der Solidarität und des Beistands mit der Ukraine

Viele Menschen sind mit Gedanken und Gebeten bei den Menschen in der Ukraine die in diesem schrecklichen Krieg Leid erfahren oder bereits erfahren haben.

Wir wünschen ihnen:
Gott stehe ihnen und allen bei, die eine friedliche Lösung suchen.

Informationen, Aktionen, Gebete

Auf den Seiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart finden Sie stets aktuelle Informationen über Aktionen in der Diözese, ergänzt mit Nachrichten aber auch Gebeten für die Menschen in der Ukraine und für den Frieden.

Zur Seite der Diözese

Menschen auf der Flucht

Eindrücke aus der Flüchtlingshilfe der Diözese Ivano-Frankivsk

Darum bitten wir so direkt für eine Spende

Die Hilfsbereitschaft und Solidarität mit den Menschen in der Ukraine ist groß. Sachspenden sind dabei wichtig und gut, verursachen gleichzeitig große Verwaltungs- und Transportkosten.

Für die Hilfe in der Ukraine ist es aktuell einfacher, wenn unsere Partnerinnen und Partner in der Ukraine die Hilfsgüter vor Ort oder in einem Nachbarland kaufen können. Damit sparen wir unnötige Kosten für Logistik und Transport und es kann zielgerichtet das besorgt werden, was benötigt wird.

So wirkt Ihre Spende beispielsweise!

Die Caritas Spes koordiniert die humanitäre Hilfe der römisch-katholischen Kirche in der Ukraine. Sie richten provisorische Unterkünfte für Geflüchtete ein, versorgen die Menschen mit Lebensmitteln oder rüsten in gefährdeten Städten geeignete Kellerräume zu Luftschutzbunkern um. So konnten jüngst zwei Schutzräume unter Kirchen in Kiew für je 120 Personen ausgestattet werden. Die Luftschutzbunker wurden mit Generatoren, Decken, Matten, Taschenlampen, Batterien, Lebensmitteln und Wasser, Medizin und Erste-Hilfe-Materialien ausgestattet.

Interview

Die Caritas-Mitarbeiterin Olena Noha sagt im Interview mit katholisch.de mit Blick auf die Luftschutzbunker: "Das sind wichtige Schutzorte für die Menschen in der Stadt."

Das Interview mit Olena Noha über Hilfe, Zerstörung, Angst und Hoffnung finden Sie auf katholisch.de

 

Zur Onlinespende

Hilfe vor Ort

Bilder: © Caritas-Spes Ukraine | Bilder mit Klick vergrößerbar

Friedensgebet

Gott des Himmels und der Erde und Vater aller Menschen.
Voll innerer Unruhe hören und sehen wir die Nachrichten.
Mit Sorge schauen wir auf die Menschen im Kriegsgebiet.
In Angst und Unsicherheit blicken wir in die nächste Zeit.
Wir sind erschüttert über die Ereignisse in der Ukraine und über das Ausmaß an Elend, das dieser Krieg schafft.
In alldem fragen wir nach dir, Gott
und klagen dir unsere Not und Ratlosigkeit.
Erbarme dich der Menschen, die den Krieg erleiden.
Tröste alle, die mit ihnen leiden und ihnen verbunden sind.
Öffne Wege und Türen für Verhandlungen,
Öffne Herzen und Gedanken für den Frieden.

Mit Jesus, der seliggepriesen hat, die Frieden stiften, beten wir zu dir:
Vater unser…
Gegrüßet seist du, Maria,…

Der Friede Gottes, der alles Begreifen übersteigt, bewahre unsere Herzen und Gedanken in der Gemeinschaft mit Jesus Christus.

So segne uns und alle, für die wir beten, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen.

Weitere Themen

Ukraine: Nachhaltige Hilfe - Solarkraft für Kinder

Mehr erfahren

Unser Stiftungsanliegen

Die Vision, die uns antreibt

Mehr erfahren

Helfen

Ihre Hilfe ist willkommen!

Mehr erfahren